.

.

Dienstag, 30. Januar 2018

Boomjahre für Wohnungsgenossenschaften

„Die derzeit guten Marktbedingungen, beispielsweise die günstigen Zinsen, schaffen hervorragende Voraussetzungen für die Investitionen von Wohnungsgenossenschaften“, sagt Genossenschaftsberater und Genossenschaftsgründer Olaf Haubold. So teilte der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften aus Dresden mit, dass die Investitionen der sächsischen Wohnungsgenossenschaften 2017 auf Rekordniveau gestiegen seien. Man habe gegenüber 2016 um 9,8 Prozent zugelegt. Insgesamt wurden mehr als 416 Millionen Euro in Neubau und Modernisierung investiert. „Erstmals seit der Wende sind damit mehr Wohnungen neu- als rückgebaut worden. Nach noch vorläufigen Zahlen dürften 2017 bis zu 650 neue Wohnungen entstanden sein“, erklärt Genossenschaftsberater Olaf Haubold.

Donnerstag, 25. Januar 2018

90 Genossenschaftsgründungen unter dem Dach des DGRV

„Auch für den DGRV war 2017 ein erfolgreiches Jahr“, sagt Genossenschaftsberater und Genossenschaftsgründer Olaf Haubold. So wurden unter dessen Dach 90 Genossenschaften gegründet. Die Zahl ist damit gegenüber dem Vorjahr (95 Gründungen) in etwa stabil geblieben. Mehr als die Hälfte der Neueintragungen entfiel auf die beiden Bereiche Dienstleistungen (24 Gründungen) und Energie (24). „Im Bereich der erneuerbaren Energien ist die Zahl der Genossenschaftsgründungen gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen. Das liegt vor allem am Bereich der Wärmeversorgung. Jede dritte Energiegenossenschaft wird heute mit dem Ziel gegründet, ein Nahwärmenetz zu betreiben“, so Genossenschaftsgründer Olaf Haubold.

Dienstag, 23. Januar 2018

Genossenschaftsgründer Olaf Haubold blickt auf zwei sehr erfolgreiche Jahre zurück

„Ich freue mich natürlich, dass die über einige Jahre totgeglaubte Rechtsform der Genossenschaft eine regelrechte Renaissance erlebt“, sagt Genossenschaftsberater und Genossenschaftsgründer Olaf Haubold. Einen Trend hat Haubold dabei in den letzten Jahren selbst vorangetrieben, vielleicht sogar ein wenig gesetzt: die Familiengenossenschaft. So gründete er in 2016 insgesamt sechs Genossenschaften, vier davon waren Familiengenossenschaften. In 2017 waren es insgesamt sogar 16 Genossenschaften, wovon erneut die Mehrheit, nämlich 14, Familiengenossenschaften waren. „Hinzu kommen zwei europäische Genossenschaften, die sogenannten SCE, die allerdings in 2017 noch nicht eingetragen waren“, erklärt Genossenschaftsberater Olaf Haubold. Wer mehr über Familiengenossenschaften wissen möchte, findet Informationen unter:





Donnerstag, 18. Januar 2018

Von der Bürgerbewegung zur Energiegenossenschaft

 „Die in den 70er und 80er Jahre eingeleitete Ökologiebewegung in Deutschland hat zu einer maßgeblichen Veränderung der Energielandschaft in Deutschland geführt“, meint Genossenschaftsberater und Genossenschaftsgründer Olaf Haubold. Bereits 2013 habe Greenpeace hierzu eine Studie in Auftrag gegeben, die die Machbarkeit genossenschaftlicher Modelle in der Energieversorgung untersuchte. Die Realität hat das Ergebnis inzwischen mehr als bestätigt. Immer mehr Bürger wollten Taten für eine andere Energieversorgung sehen und haben diese selbst in die Hand genommen. „Es entstand eine pluralistische Struktur dezentraler Energieerzeugung und -verteilung, aber eben auch eine Umverteilung der Einnahmen hieraus, die sich nicht zwingend am Gewinn orientieren müssen. Insofern sind Energiegenossenschaften das Paradebeispiel für erfolgreiche Genossenschaftsansätze, die sich noch weiter durchsetzen werden“, so Genossenschaftsgründer Olaf Haubold.

Dienstag, 16. Januar 2018

Genossenschaft soll Kaserne wiederbeleben

„Nach dem Abzug der russischen Armee auf der Oderinsel Gorgast in Brandenburg hat diese eine Kaserne zurückgelassen, die zunehmend zerfällt und das Erscheinungsbild verschandelt. Die Bürger nehmen nun ihre Zukunft selbst in die Hand und wollen über eine Genossenschaft der Kaserne neues Leben einverleiben “, sagt Genossenschaftsberater und Genossenschaftsgründer Olaf Haubold. Sie werden unterstützt von der Gemeinde Küstriner Vorland und dem Amt Golzow. Mit der gemeinnützigen Genossenschaft "Think Camp" soll die Kaserne renoviert und Ort für kulturelle Begegnungen werden. So könnten Arbeitsorte für Handwerker und Dienstleister, Lernorte sowie Hofläden für regionale Produkte entstehen. Dieses Vorhaben ist Teil einer größeren Vision: Nächstes Jahr sollen ein Nutzungskonzept für die Oderinsel und ein Dorfentwicklungskonzept für Küstrin-Kietz erarbeitet werden. „Zur Finanzierung sollen auch EU-Mittel beantragt werden. Wichtig ist es nun zunächst einmal, die Initiative auf möglichst breite Schultern zu stellen“, so Genossenschaftsgründer Olaf Haubold.




Donnerstag, 11. Januar 2018

Genossenschaften schaffen Wohnraum

 „Wieder einmal zeigt sich, dass Genossenschaften handeln, während die Politik noch diskutiert“, sagt Genossenschaftsberater und Genossenschaftsgründer Olaf Haubold mit Verweis auf ein jüngstes Projekt in Regensburg: In einem 47 Wohneinheiten umfassenden Wohnprojekt namens W.I.R. (Wohnen Inklusive Regensburg eG) leben zukünftig Menschen mit und ohne Behinderung, Familien, Singles, aber auch Senioren unter einem Dach. Seit Anfang 2012 hat die eigens gegründete Genossenschaft mit vereinten Kräften auf die Eröffnung der inklusiven Wohnanlage auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne in Regensburg hingearbeitet. Nun wurde die Anlage offiziell eröffnet. Insgesamt kostete das Projekt rund zehn Millionen Euro. „Die inzwischen auf 80 Mitglieder gewachsene Genossenschaft brachte stolze 2,8 Millionen Euro auf und 7,2 Millionen Euro hat die Raiffeisenbank finanziert.“, so Genossenschaftsgründer Olaf Haubold.

Dienstag, 9. Januar 2018

Genossenschaften in 2018 gefragter, denn je

„Das Genossenschaftsmodell hat nicht ausgedient, wie böse Zungen behaupten, es steht auch nicht vor einer Renaissance“, erklärt Genossenschaftsberater und Genossenschaftsgründer Olaf Haubold. Für Haubold ist klar: Genossenschaften sind heute wichtiger, denn ja. Dabei sei deren Rolle in der Immobilienwirtschaft hinreichend bekannt. Zudem setzte sich auch durch, dass Energiegenossenschaften zunehmend bedeutender für die Energiewende werden. Dass Genossenschaften inzwischen aber auch in der Vermögensübertragung von Familien eine wichtige Rolle spielen, zeigt der jüngst veröffentlichte Beitrag des Genossenschaftsgründers Olaf Haubold: https://7iebenwerk.de/ed/2017_5-6/epaper/#36